• slide1
  • slide2
  • slide3
  • slide4
  • slide5

d drikung kagyu

zentrum 17

Das Zentrum 

In Schneverdingen, in der Lüneburger Heide, ca. 70 km südlich von Hamburg entfernt, liegt eine idyllische Hofstelle aus dem 18. Jahrhundert. Fünf Häuser in der für die Heide typischen Ziegelfachwerk-Bauweise gruppieren sich harmonisch in einem Eichenhain, umgeben von Wiesen, Wäldern und einem Naturschutzgebiet. Dieser stille Ort inspirierte S. H. Drikung Kyabgön Chetsang und S. E. Garchen Rinpoche dazu, einen Retreat-Platz der Drikung Kagyu Tradition in Deutschland entstehen zu lassen. 2009 wurde die Hofstelle von der Garchen Stiftung erworben, nach Denkmalschutzrichtlinien saniert und renoviert und zu einem Zentrum ausgebaut, an dem vertieft Meditation geübt werden kann.

dkcschn01Bei mehreren Besuchen wurde dieser Ort von S.H. Drikung Kyabgön Chetsang, S.E. Garchen Rinpoche und anderen hohen Lamas der Drikung Kaygu Tradition gesegnet. Im Juli 2011 fand eine Erdsegnungszeremonie unter der Leitung von S.H. Drikung Kgyabgon Chetsang und Ehrw. Khenchen Konchog Gyaltsen an der Stelle statt, wo dann die Meditationshalle errichtet wurde. Im Oktober 2012 erschienen zahlreiche Besucher aus aller Welt, als unter Leitung von S. E. Garchen Rinpoche der neu errichtete Tempel eingeweiht und das Zentrum eröffnet wurde.

Namensgeber dieses Ortes ist der große tibetische Yogi Milarepa (1040-1123), der viele Jahre seines Lebens in Einzelklausur in der eisigen Bergwelt des Himalaya meditierte, auch an den drei heiligen Bergen Kailash, Lapchi und Tsari, und schließlich Mahamudra, die große Befreiung, die Erleuchtung verwirklichte.

Weil S.H. Drikung Kyabgön Chetsang den Platz des Milarepa Retreat Zentrums zum Segensort Kailash in Verbindung gesetzt hat und die Meditationspraxis der Mahamudra hier einen wichtigen Stellenwert einnehmen soll, gab S.E. Garchen Rinpoche ihm den tibetischen Namen Drikung Kagyu Gangri Chagchen Dargye LingKailash, der Ort an dem Mahamudra gedeiht.

Als wichtigste Schwerpunkte, die an diesem Zentrum verwirklicht werden sollen, hat S.H. Drikung Kyabgön Chetsang drei Projekte herausgestellt: Drei-Jahres-Retreat - Studium und Übersetzungsarbeit - Hospiz (für Sanghamitglieder, die ihre letzten Tage an einem spirituellen Ort verbringen möchten).

Das Milarepa Retreat Zentrum, ein Projekt der Garchen Stiftung, bietet Möglichkeiten für Einzel- und Gruppenklausuren. Es wird auch regelmäßig das traditionelle Drei-Jahres-Retreat gemäß der Drikung Kagyu Tradition anbieten.

Drubpön Rachel Dodds hat ein traditionelles Drei-Jahres-Retreat in der Drikung Kagyü Tradition von 2004 bis 2008 in Almora, Indien unter dem Patronat von Seiner Heiligkeit Drikung Kyabgön Chetsang und Seiner Eminenz Garchen Rinpoche und unter der Leitung von Drupön Champa Rigzin Rinpoche absolviert. Drubpön Rachel Dodds erhielt offinziell den Titel "Drubpön" ( Meditations-Meister) von S.H. Drikung Kyabgon Thinley Lhundup.

Unter ihrer Leitung begann 2018 das zweite Drei-Jahres-Retreat mit 6 Teilnehmern aus Deutschland, Kanada, Rumänien, England und Israel; sie lehrt den Fünffachen Mahamudra Pfad und die Sechs Yogas von Naropa

Das Zentrum bietet auch Übersetzern, die über einen längeren Zeitraum an einem tibetischen Text konzentriert und ungestört arbeiten möchten, beste Arbeitsbedingungen.

Video "Berge versetzen" von Birgit Ramsauer

 

Auszeit

Herbst/Winter 2020

 buddha im garten c

 

weiterlesen

Vermietung

Vermietung von Meditations-Räumen

230517 vermietung raum

 

weiterlesen grau

Newsletter Anmeldung

Milarepa Retreat Zentrum
Reimerdinger Str. 18
D 29640 Schneverdingen
Phone +49-(0)5193-97432-000
Email